Hallenbad Ländli Oberägeri

Das neue Hallenbad ersetzt eine bisherige veraltete Anlage. Auf der Bergseite gelegen grenzt es direkt an den Gästebereich. Dem Bad vorgelagert ist ein Fitnessraum, der sich die Garderoben mit dem Bad teilt. Das Bad selbst verfügt über ein 12.5 m x 6.5/9.0 m grosses Hauptbecken in Chromstahl sowie einen Whirlpool. Beton prägt als hauptsächliches Baumaterial Gebäude sowie Räume und wird ergänzt durch grosszügige Glasflächen. Farben, Materialien und Tageslicht schaffen eine Atmosphäre der Ruhe und Geborgenheit. Farbige Strahler tauchen den Raum zu Dämmerungs- und Nachtzeit in ein mystisches Licht. Vom Bad ab geht es in den Wellnessbereich mit Dampfbad und Saunen. Die Technik zum Bad beansprucht eine fast so grosse Fläche im Untergeschoss. Vom Hang über dem Bad ist dieses nur mit dem Flachdach sichtbar, über welches Spazierwege von den Gästezimmern in die Umgebung führen.

1_Ländli
2_Ländli
3_Ländli
4_Ländli
5_Ländli
6_Ländli
7_Ländli
8_Ländli
9_Ländli
10_Ländli
11_Ländli
12_Ländli

Zentrum Ländli Oberägeri, Arbeit für Terzi + Kern Architekten, 2005/2006