EFH Erlenstrasse 15

Ziel des Eingriffs war, das frei stehende Einfamilienhaus mit Baujahr 1957/58 energetisch zu verbessern und Wohnräume im Obergeschoss zu vergrössern.
So wurde zusammen mit den Arbeiten zur Dämmung der Aussenflächen die westliche Dachfläche angehoben. Damit konnten zwei Zimmer entscheidend vergrössert werden, ohne die anderen Räume im Haus anzutasten. Das Gebäude hat so mit der mit Eternitschindeln bekleideten Fassade und der asymmetrischen Dachanhebung eine positive optische Korrektur erfahren. Das Wohnklima konnte entscheidend verbessert werden, sowohl im Sommer (Hitzeschutz) wie auch im Winter (Dichtigkeit, Reduktion Heizwärmebedarf).